Meerneunauge

Petromyzon marinus

Meerneunauge

Informationen Meerneunauge:

Maße:

Durchschnittsgröße: 30 cm - 50 cm
Maximalgröße: 100 cm
Maximalgewicht: 1 kg

Beschreibung:

Beim Meerneunauge handelt es sich um einen dunkel gefleckten, aalförmigen Fisch, der keine Brust- oder Bauchflossen aufweist. Die meisten haben eine hellgraue bis grünliche Grundfärbung und sind auf der Oberseite kräftig gefleckt oder marmoriert. Der Kopf hat einen Saugmund und sieben Kiemenöffnungen, die sich hinter dem Auge befinden. Der Rand der Saugöffnung wirkt ausgefranst und ist mit scharfen Hornzähnen besetzt.

Vorkommen:

Es ist ein in Küstennähe lebender anadromer Wanderer, der zur Fortpflanzung in die Flüsse aufsteigt. Die Meerneunaugen ziehen zum Laichen jedoch nicht so weit wie das Flussneunauge. Sie laichen in kleinen Gruppen an kiesigen Stellen.

Nahrung:

Im Meer ernähren sich Meerneunaugen, indem sie sich mit ihrer Saugscheibe an Fische wie Kabeljau, Makrele, Lachs und Hering anheften, deren Haut und Muskelgewebe abraspeln und Blut saugen.

Fangmethoden:

Es gibt keine speziellen Angelmethoden auf Meerneunaugen, sie sind gelegentlich Beifang beim Aalangeln.

Beste Fangzeit:

Sommer