Ostgroppe

Cottus poecilopus

Ostgroppe

Informationen Ostgroppe:

Maße:

Durchschnittsgröße: 5 cm - 7 cm
Maximalgröße: 12 cm
Maximalgewicht: 0.1 kg

Beschreibung:

Die Ostgroppe hat eine bräunlichgraue Färbung und der Bauch ist weiß. Auf dem Rücken sind meist fünf dunkle Sattelbinden erkennbar. Die Rückenflosse und die After. Die Schwanzflosse und die Brustflossen sind mit querliegenden Binden gezeichnet.

Vorkommen:

Die Ostgroppe lebt in klaren Gewässer. Vor allem bevorzugt sie Bäche aber auch Seen werden bewohnt. Insgesamt sind sie nicht sehr verbreitet, doch wenn sie mal vorhanden sein sollten, erscheinen sie in großen Mengen.

Nahrung:

Sie fressen gerne Kleintiere wie Bachflohkrebse. Sie schädigen aber auch Gewässer, weil sie sich auch von der Brut anderer Fischen ernähren.

Fangmethoden:

Sie werden selten gezielt beangelt, somit gibt es keine gängige Angelmethode. Man könnte jedoch eine feine Grundrute mit kleinen Würmern oder Fleischmaden verwenden.

Beste Fangzeit:

Ganzjährig aber die Abendstunden sind zu bevorzugen.